Page 27

Euskirchen_61_03

3. KOSTEN UND FINANZIERUNG 24/25 3.2.2 Fremdmittel Zu den Fremdmitteln gehören: 1. Darlehen (Bank-, Arbeitgeber- und öffentliche Baudarlehen) 2. gestundete Restkaufgelder 3. gestundete öffentliche Lasten des Baugrundstückes 4. Kapitalisierte Beträge 5. wiederkehrende Leistungen (z. B. Leibrente) 3.2.3 Finanzielle Hilfen des Bundes und des Landes NRW: ƒƒWohnungsbauförderungsmittel ƒƒWohngeld als Lastenzuschuss 3.2.4 Wohnungsbauförderungsmittel Das Land NRW stellt in verschiedenen Fördermodellen zinsgünstige Darlehen zur Verfügung, mit denen der Neubau und Ersterwerb von Familienheimen und selbstgenutzten Eigentumswohnungen, aber auch der Kauf einer gebrauchten Immobilie, gefördert werden wenn die jeweiligen Fördervoraussetzungen vorliegen. 3.2.4.1 Bau oder Kauf einer Immobilie Fördermittel erhalten Haushalte (auch auf Dauer angelegte Lebensgemeinschaften) ƒƒmit mindestens einer volljährigen Person und einem Kind oder ƒƒmit mindestens einer/einem schwerbehinderten (50%) Haushaltsangehörigen, die innerhalb bestimmter Einkommensgrenzen liegen. Im Rahmen der Förderung werden Kinder berücksichtigt, die längerfristig zum Haushalt gehören, nämlich: ƒƒKinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres ƒƒKinder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und die die Voraussetzungen des § 32 Abs. 4 und 5 EStG erfüllen ƒƒKinder, deren Geburt ab Antragstellung in- nerhalb der nächsten 6 Monate erwartet wird. Erforderlich ist eine Eigenleistung von mindestens 15 % der Gesamtkosten. Grundsätzlich gilt, dass vor Erteilung einer Förderzusage nicht mit den Baumaßnahmen begonnen werden darf. Auch ein Kaufvertrag mit einem Bauträger über ein schlüsselfertiges Gebäude (sogenannter Ersterwerb) darf erst nach Entscheidung über den Antrag abgeschlossen werden. Ausnahmen sind bei besonderer Vertragsgestaltung mit Rücktrittsrecht möglich. Bitte informieren Sie sich vorher und rechtzeitig bei meiner Abteilung 63 Bauen und Wohnen (Telefon: 02251/15523). Eigentumswohnungen werden nur in Gebäuden mit nicht mehr als 4 Vollgeschossen gefördert. Bei den Subventionen handelt es sich ausschließlich um (zinsgünstige) Darlehen. 3.2.5 Eigenheim- und Mietwohnraumförderung Der Kreis Euskirchen bewilligt im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen zinsgünstige Darlehen für den Bau oder Kauf von neuen oder gebrauchten Eigenheimen und Eigentumswohnungen sowie zinsgünstige Darlehen für die Schaffung von Mietwohnraum, der nach den Regeln der sozialen Wohnraumförderung belegt und bewirtschaftet wird. Die Eigenheimförderung ist einkommensabhängig und richtet sich an Haushalte mit Kindern sowie Schwerbehinderte in unteren und mittleren Einkommensgruppen. © Ernst Rose / www.pixelio.de


Euskirchen_61_03
To see the actual publication please follow the link above