Page 41

Euskirchen_61_03

4. BAUEN IM KREIS EUSKIRCHEN 4.8.5 Entwässerung Gebäude dürfen nur errichtet werden, wenn gesichert ist, dass bis zum Beginn ihrer Nutzung die Abwasseranlagen benutzbar sind und die Abwasserbeseitigung entsprechend den wasserrechtlichen Vorschriften gewährleistet ist. Die gemeindlichen Satzungen legen hier genauere Einzelheiten fest. Es ist daher dringend zu empfehlen, sich vor Bauantragstellung mit dem jeweiligen Tiefbauamt der Stadt/Gemeinde oder mit meiner Abt. 60.2 Untere Wasserbehörde in Verbindung zu setzen und nachzufragen, welche Art der Entwässerung für das beantragte Grundstück möglich bzw. zulässig ist. Bei Anschluss an eine Sammelkanalisation klären sich die Fragen relativ unkompliziert. In diesen Fällen ist die Entwässerung in den Bauantragsunterlagen im Lageplan und in den Bauzeichnungen darzustellen. Ist die Abwasserbeseitigung nicht durch Kanalanschluss möglich und soll zum Beispiel eine Kleinkläranlage mit Verrieselung der Abwässer in den Untergrund hergestellt werden, ist hierzu eine gesonderte wasserrechtliche Erlaubnis bei der Abt. 60.2 Untere Wasserbehörde des Kreises Euskirchen zu beantragen. Solange diese Erlaubnis nicht vorliegt, kann die Bauaufsichtsbehörde auch keine Baugenehmigung erteilen. Dem für die wasserrechtliche Erlaubnis erforderlichen Antrag (Entwässerungsantrag) sind folgende Unterlagen beizufügen: ƒƒÜbersichtsplan 1:25.000/5000 ƒƒLageplan im Maßstab 1:250/500 mit allen zur Beurteilung wichtigen Eintragungen ƒƒGrundrisse der einzelnen Gebäude vom Kellergeschoss bis zum Dachgeschoss mit Darstellung der Entwässerungsgegenstände und -leitungen ƒƒDarstellung der Abwasseranlagen, hydrologisches Gutachten ƒƒErläuterungsbericht ƒƒBerechnung der bebauten und zu entwässernden sonstigen Flächen, sowie der Abwassermengen ƒƒerforderliche Baulasterklärungen bei Inanspruchnahme fremder Grundstücksteile. Bei meiner Abt. 60.2 Untere Wasserbehörde, im Internet sowie bei den Stadt- und Gemeindeverwaltungen sind Antragsvordrucke mit näheren Angaben zum Antragsinhalt und -umfang erhältlich. 4.8.6 Statik Für die Nachweise der Standsicherheit (Statik) sind eine Darstellung des gesamten statischen Systems, die erforderlichen Konstruktionszeichnungen und -berechnungen vorzulegen. Die statische Berechnung darf nur von einem Fachingenieur erstellt werden, der durch seine Unterschrift auch die Haftung für die Sicherheit der gewählten Konstruktion übernimmt. 38/39 Große Ausstellung „Wohnen in Glas“ ADENAU Glasfachhandel Stenz GmbH Am alten Wehr 26 53518 Adenau Telefon: 0 26 91 / 9 20 20 info@glas-stenz.de www.glas-stenz.de


Euskirchen_61_03
To see the actual publication please follow the link above