Page 72

Euskirchen_61_03

10. BAUEN UND DENKMALSCHUTZ 10.3.1 Förderungszuschüsse Es bestehen Förderungsmöglichkeiten aus Mitteln: 1. des Landes Nordrhein-Westfalen (über die Bezirksregierung Köln, Dez. 35) 2. des Landes Nordrhein-Westfalen und des Kreises 3. des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt/Gemeinde 4. des Landesamtes für Agrarordnung Vorstehend wurden alle Förderungsgeber dargestellt, ungeachtet der Tatsache, dass derzeit im Hinblick auf die allgemein knappe Finanzlage der Kommunen und des Landes die eine oder andere Förderungsmöglichkeit in den Haushalten nicht zur Verfügung steht. Ein Rechtsanspruch auf diese Mittel besteht nicht. 10.3.2 Steuerliche Vergünstigungen Hier bestehen folgende Möglichkeiten: ƒƒErhöhte steuerliche Absetzung von Erhaltungsaufwendungen und Herstellungskosten bei Baudenkmälern, wenn diese zur sinnvollen Nutzung des Baudenkmales erforderlich sind. ƒƒErhöhte steuerliche Absetzungen für historische Gebäude in Denkmalbereichen auch bei nicht eingetragenen Gebäuden ƒƒwenn die denkmalpflegerischen Auflagen zu Mehrkosten führen. Auf die steuerlichen Vergünstigungen besteht ein Rechtsanspruch. Anträge zu den Kapiteln 10.1 und 10.2 sind bei den zuständigen Unteren Denkmalbehörden – Städte und Gemeinden – zu stellen, bevor mit den Bauarbeiten begonnen wird. Vertriebspartner für alle technischen Gase.


Euskirchen_61_03
To see the actual publication please follow the link above